Birne-Nektarine Streuselkuchen mit Schlagobers!

Montag, August 06, 2012


Ja, das war das Erste, was meine Oma Annemarie mir in meinen Kindertagen beigebracht hat... Jedenfalls erinnere ich mich genau daran, wie ich auf ihrem Schoß in der Küche saß und zuschauen durfte, wie sie Streusel zwischen ihren geschickten Fingern hervorbrachte, um damit ihren allseits geliebten Streuselkuchen zu bedecken... Wir Kinder haben ihn geliebt! Und heute habe ich zu Omas Ehren eine kleine Variation dieses grossen Kuchens gebacken! Einige Nektarinen lagen etwas schrumpelig und vergessen in meiner Küche herum... einige Birnenschnitze kamen ungegessen aus dem Kindergarten zurück... Daraus wurde diese Köstlichkeit und ich glaube, meine Oma wäre stolz auf mich gewesen!

Hier kommt das Rezept:


Zutaten:

Hefeteig
500 g Mehl
1 Würfel Hefe (40g)
220 g Milch, zimmerwarm
100 g Zucker
80 g Butter
1 Ei
1/2 TL Salz

Obstbelag
500 g beliebiges Obst (z.B.Nektarinen oder Pflaumen)
20 g Speisestärke
250 g Obst-Nektar, dem jeweiligen Obst entsprechend
60 g Zucker

Streusel
250 g Mehl
150 g Butter, in Stücken
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung

Hefeteig
1. Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und
2 Min./Teigstufe zu einem glatten Teig verarbeiten.
Teig in eine Schüssel umfüllen und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Das Volumen sollte sich dabei verdoppeln.
Backblech mit Backpapier auslegen und den ausgerollten Teig darauf geben. Nochmals 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Obstbelag und die Streusel herstellen.

Obstbelag
2. Das Obst waschen und klein schneiden.
Die Stärke mit fünf Esslöffeln des Obstnektars glatt rühren, dann mit dem Rest des Nektars und dem Zucker in den Mixtopf geben und 5 Minuten/ Stufe 2 aufkochen und eindicken lassen.
Über das Obst geben und alles vorsichtig miteinander vermischen.
Diesen Belag auf den Hefeteig geben.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Streusel
3. Streuselzutaten in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 6 zu Streuseln verarbeiten und auf dem Obstbelag verteilen.
Den Streuselkuchen 25 bis 30 Minuten backen. Die Streusel sollten
etwas Farbe angenommen haben.
Dazu unbedingt leicht gesüßte Sahne servieren!

Guten Appetit!



Natürlich könnt Ihr dieses Rezept auch auf herkömmliche Weise zubereiten... meine Oma hatte schliesslich auch noch keinen Thermomix! Ihr müsst dann einfach nach den üblichen Regeln einen Hefeteig herstellen, den Nektar aufkochen und die Streusel mit der Hand knüddeln... Das kann gut werden! Wenn man es kann... so wie meine Oma!
Auf Eure Berichte freue ich mich und sende Euch süße Grüße aus meiner Küche,
Eure Sugarprincess Yushka

Noch mehr schöne Rezepte:

9 Süßigkeiten

  1. also wenn ich hier nicht richtig bin dann weiß ich ja auch nicht. erst einmal super rezept

    2. ich könnte vllt hilfe gebrauchen. zwecks einer hochzeitstorte. ich würde mich freuen wenn du auf meinen blog was dazu schreiben könntest unter den aktuellen post. vllt bist du ja die große rettung :D

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass Dir mein Rezept gefällt. Bäckst Du denn mit einer herkömmlichen Küchenmachine oder mit dem Thermomix? Ich schau mir Dein Problem mit der Hochzeitstorte gerne mal an...

    AntwortenLöschen
  3. nein nein sie soll nur so in etwa aussehen wie die untere abgebildete torte. sie soll nur 2stöckig werden. diese 2 ebenen beinhalten allerdings 7 böden (1-2 cm dick) und dazwischen soll halt diese käsecreme.

    ich hab schon marzipanblumen gemacht aber es sollen echte rauf. ich dachte mir wenn ich die unten weit genug abschneide und sie dann mit marzipanumwickel und einen zahnstocher um die an der torte zu befestigen würde gehen.

    also jetz bin ich verwirrt. in dem raum da isses wohl sehr kalt. vorallem über nacht. meinst du der fondant schmilzt da? weil ich hantiere da ja nicht mit warmen sachen. sondern die sind ja allesamt kalt

    AntwortenLöschen
  4. Jaybee, meine Antwort findest Du auf Deinem Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab schon gelesen :D
      mmh... aber laut tortentante kann ich das mit den fondant auch mit einer ganache trennen von der käsecreme.
      also hält fondant nicht mal in einem raum wo nur 12°C drin sind?
      die idee mit den strohhalmen klingt sehr gut.

      danke für die tolle hilfe*blümchen da lass*

      Löschen
  5. Das kannst Du machen, aber ich bezweifle, dass es gut schmecken wird. Aber Du kannst es ja einfach ausprobieren. Fondant schmilzt, wenn er in Kontakt mit Flüssigkeit kommt. Egal bei welcher Temperatur. Eine Ganache besteht ja nur aus Fett - da geht das. Aber sobald Du eine wasserhaltige Füllung hast, darf sie wie gesagt nicht mit dem Fondant in Berührung kommen. Wenn Du Deine Torte entsprechend vorbereitet hast, sind 12 Grad sehr gut. Allerdings würde ich dann keine Sahnecreme empfehlen, sondern eine Buttercreme oder Ganache. Denn Sahnecreme muss bei 5 Grad gekühlt stehen.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, habe hier mit Freuden eine Info zu Gut Brook gesehen.
    Da es wenig Bilder auf der Hommpage dazu gibt und mir auch nur 4 zugesandt wurden, möchte ich gern mit Ihnen in Kontakt treten.
    Wir haben für nächstes Jahr im August die Ferienwohnung Alte Post von Gut Brook gebucht.Wie waren Sie mit Unterkunft, Austattung u.s.w. zufrieden?
    Bitte setzen sie sich mit mir in Verbindung unter frank-angela.muster@web.de
    Danke.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ... !
    In Kürze gibt es hier auf dem Blog einen Post über Gut Brook und die Alte Post. Wenn dann noch Fragen offen sein sollten, dürfen Sie mir gerne noch einmal privat schreiben. Aber schon mal vorausgeschickt: Gut Brook ist wunderschön und der Strand dort ist einer der schönsten der mecklenburgischen Küste. Die Alte Post ist ein ganz liebes Ferienhaus mit viel Charme und Platz auch draußen und einem sehr romantischen und gemütlichen Kamin. Eine gute Wahl!
    LG, Ihre Sugarprincess Yushka.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen und euer Feedback und helfe jederzeit gerne weiter!

Sugarprincess on Instagram

Beliebte Posts

Sugarprincess auf Facebook

Top Food-Blogs