Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween. Mit Video-Tutorial

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Das ist Tilly. Die kleinen Würstel, die aus ihrem Mund spazieren, sind die Zahngeister. Tilly besteht aus zwei aufeinander gesetzten Guglhupfen - eingestrichen mit Buttercreme-Ganache und eingedeckt mit Fondant. Innen verstecken sich gruselige Süßigkeiten, die beim Anschneiden herauskullern. Denkbar wäre aber auch eine Füllung mit gallertartiger Masse, die beim Anschneiden dann herausfließt - das werde ich beim nächsten Mal unbedingt ausprobieren. 
Ihr könnt diese Kürbistorte auch völlig unabhängig von Halloween für einen Geburtstag oder eine Party, einen Jahrestag oder Ähnliches im Herbst dekorieren, indem ihr dann einfach das Gesicht und die Geister weg lasst, den Kürbis auf eine helle Platte setzt und mit herbstlichen Blättern verziert. Wie herbstliche Dekorationen hergestellt werden, habe ich euch in meinem Video Goldener Herbst schon gezeigt. Die Elemente dieser beiden Torten lassen sich wunderbar miteinander kombinieren. 
Für die Halloween-Torte habe ich zwei Mal eins der Lieblingsrezepte meiner Kinder gebacken - nämlich einen sehr lockeren und saftigen Bananenkuchen. Zusätzlich braucht ihr schwarzen, grünen, weißen, graubraunen (mischen!) und orangenen Fondant und einige Süßigkeiten zum Füllen des Kürbis'.

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Das Rezept für den Bananenkuchen und die Buttercreme-Ganache hänge ich euch wie immer unten an. Im Video könnt ihr genau die einzelnen Schritte der Dekoration bis zur fertigen Torte nachvollziehen. Am Schluss haben meine Kinder für euch noch ein bisschen Theater gespielt - ich bin gespannt, wie euch das Video gefallen wird - viel Spaß beim Zuschauen!


Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Halloween Torte Tilly und die Zahngeister

Zutaten: 
500 g weißer Fondant plus etwas mehr für die Zahngeister
500 g orangefarbener Fondant
300 g schwarzer Fondant für Platte und Augen der Geister, Augenbrauen, Wimpern etc.
250 g grüner Fondant für Stiel und Blätter
etwas brauner oder grauer Fondant für die Augenbrauen und die Steine
Eiswaffel für den Stiel
einige Süßigkeiten zum Füllen

Tortenplatte von ca. 30,5 cm Durchmesser
Zwei Guglhupfe - nehmt am besten euer Lieblingsrezept oder färbt den Kuchenteig in Halloween-Farben
amerikanische Buttercreme und Zartbitterganache gemischt fürs Einstreichen

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Rezept für den Bananenkuchen (zwei Mal backen!): 
(Quelle: http://www.rezeptwelt.de/rezepte/locker-leckerer-bananenkuchen/179748)

Zutaten: 
250 g weiche Butter, in Stücken
4 Eier
240 g Zucker
4 sehr reife Bananen
2 Teelöffel Vanillezucker
3 Esslöffel Backkakao
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Teelöffel Natron
2 Teelöffel Backpulver

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Guglhupf-Form gründlich einfetten und bemehlen.
Die Butter mit den Eiern und dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren (Thermomix 3 Minuten auf Stufe 5).
Die geschälten Bananen in Stücken hinzufügen. Alles nochmals etwa eine Minuten verrühren lassen (Thermomix Stufe 4).
Den Kakao, das Mehl, die Speisestärke, das Natron und das Backpulver in ein Sieb geben und über die Masse sieben. In etwa einer Minute unterziehen (Thermomix Stufe 4 - Spatel zur Hilfe nehmen).

Den Teig in die Form geben, glatt streichen und etwa 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
Nach dem Backen kurz in der Form ruhen lassen, dann stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Buttercreme-Zartbitterganache

Zutaten: 
250 g Puderzucker
250 g weiche Butter 
200 g Sahne
200 g Zartbitterschokolade

Aus dem Puderzucker und der Butter eine amerikanische Butterceme herstellen. Die beiden Zutaten werden so lange miteinander verschlagen, bis sie weiß schaumig sind. Wer mag, kann die Buttercreme zusätzlich aromatisieren. Zum Beispiel mit Kaffeepulver, Zitronenschalenabrieb oder Orangenschalenabrieb. 

Dann eine Ganache aus der Sahne und der Schokolade herstellen. Ich lasse dazu die Schokolade im Thermomix fein hacken und gebe die Sahne hinzu. Dann lasse ich alles so lange bei 50 Grad verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Wer ohne Thermomix arbeitet, sollte die Schokolade hacken, die Sahne einmal kurz aufkochen und die Schokolade dann darin schmelzen lassen. So lange von der Mitte aus nach außen hin rühren, bis alles gut verbunden ist. 

Die Ganache etwas abkühlen lassen, dann in die Butterceme einrühren. Fertig ist eure Buttercreme-Ganache. Sie sollte jetzt so weit bei Zimmertemperatur abkühlen, bis sie gut streichfähig ist. Ihr könnt die Reste einfrieren und für die nächste Torte verwenden. 

Ihr könnt aber auch die Hälfte des Rezepts zubereiten - ich habe immer gerne etwas mehr für weitere Torten übrig. 

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Ich wünsche euch allen gutes Gelingen bei euren herbstlichen Torten-Projekten und sende 
süße Grüße aus meiner Küche!
Eure Yushka

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

Kürbis Tilly und die Zahngeister: Eine Motivtorte zu Halloween.

2 Süßigkeiten:

  1. Liebe Yuschka,
    Deine Kürbistorte ist ein richtiges Meisterwek.
    So schön anzuschauen,wow!!!
    Das Video dazu ist sehr gelungen, so können Anfänger wie ich sich auch ranwagen.
    Vielen Dank dafür :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Und vielen herzlichen Dank für dein Feedback - es ist toll, dass es noch Leser gibt, die auch kommentieren! :)

      Löschen

Was ist los bei Euch? Lest Ihr noch? Oder seid Ihr schon in der Küche?

 

Music was my first love

Rezepte Finden

rezeptefinden.de

Instagram